Genossenschafter_Mailhaeder_GV15

 

Liebe Genossenschafterin, lieber Genossenschafter

EGch wächst aus den Kinderschuhen heraus. Mit acht festen Mitarbeitern und knapp CHF 900’000 Umsatz starten wir schwungvoll ins dritte Geschäftsjahr. Klein(st)e bis mittelgrosse PV-Anlagen – z.B. für Balkone oder Schulhausdächer – , Eigenverbrauchs-Lösungen auch für Mehrfamilienhäuser und Areale, plus fairer Solarstrom von unseren dezentralen Kraftwerken sind unsere konkreten Antworten auf Fukushima vor vier Jahren.

GV am Samstag, den 30. Mai 2015

Gerne laden wir dich an die diesjährige GV ein! Sie findet am Samstag, den 30. Mai 2015 statt. Wir werden in diesem Jahr eine online Teilnahme bei der Abstimmung durchführen – simpel per persönlicher E-Mail. Entsprechende Unterlagen und die offizielle Einladung zur GV werden ca. einen Monat vorher folgen. Wer sich nicht (an die ‘physische’ GV) anmeldet, kann an der Online-GV teilnehmen.

Stromallmend

Wir wollen an der GV entscheidende Schritte für die Stromallmend einleiten. Wer Interesse an der Mitgestaltung der Stromallmend hat, soll sich bitte bei Amadeus Wittwer melden. Einige Genossenschafter sind bereits in diesen Prozess involviert…

PV-Anlagen mit Eigenverbrauchsoptimierung

Wie du wohl weisst, ist unser geschäftlicher Schwerpunkt der Bau von PV-Anlagen, und insb. der Einbau von intelligenten Geräten (und allenfalls Speicher) zur Optimierung des Eigenverbrauchs. Eigenverbrauch ist für den Kunden finanziell sehr interessant, da der Strom vom Dach günstiger ist als vom lokalen Netzbetreiber (EW). Wenn du also Menschen in deinem Umfeld kennst, die eine PV-Anlage planen, erzähle ihnen doch, dass wir gerne unverbindliche Offerten erstellen! In Mehrfamilienhäusern z. B. oder in Wohnbaugenossenschaften ist auch Eigenstromproduktion möglich, gerne beraten wir eure Verwaltung über die Schritte zur Eigenverbrauchsgemeinschaft und Solaranlage auf dem Dach. Hier findest du unser laufendes Projekt mit der Wohngenossenschaft Rossfeld zu deiner Inspiration.

Status Projekt ADE!planer

Wegen Problemen mit einem Hersteller von einem elementaren Bauteil im AC-Modul ADE!pro und mangelnden finanziellen Mitteln musste das Projekt gestoppt werden. Die Projektleitung hat entschieden das Projekt ADE!planer zu beendet, da ohne Budget nicht alle Ziele erreicht werden können. Die Erweiterungen von EG!pvcalc (Link einbauen) und der Vertrieb vom AC-Solarmodul ADE!pro werden direkt in den operativen Betrieb der EGch überführt und der EGch Geschäftsleitung anvertraut. Details zu Zielerreichung usw. sind im Projektstatusbericht erwähnt.

Suffizienz-Kongress

Gerne weisen wir letztendlich auf den eco.naturkongress in Basel hin, der dieses Jahr am 27.3.15 das Thema Suffizienz in den Fokus rückt. Kurz gesagt stellt sich die Frage: Wie viel ist genug? Rob Hobkins, Gründer der Transition Town Bewegung, ist unter anderen als Referent eingeladen.

Sonnige Grüsse
Im Namen der Verwaltung
Selma Junele und Amadeus Wittwer